UHC Burgdorf – TSV Unihockey Deitingen 6 : 5

Bei der Hinfahrt nach Biel war der Himmel grau – optimal um in die Halle knebeln zu gehen! Das Einlaufen war gut, viele Zuschauer sammelten sich auf der Tribüne. So starteten wir den Spitzenkampf gegen die Zweitplatzierten. Diese gewannen das Bully und machten fast ein Eigentor. Doch weiter ging das Spiel. Schöner Pass unsererseits und der erste Ball fällt ins Netz! 1:0. Der weitere Verlauf ist nicht das Unihockey, was wir kennen und leben, wir sind etwas unsicher am Ball, der Kampfgeist fehlt. Doch auch so verwerten wir immerhin einen Abpraller zum 2:0. Eine Unsere kann sich durch die Gegner spielen und macht den 3. Treffer. Doch auch nach diesem Tor wird das Spiel nicht besser.

 

Der verlustpunktlose Leader aus Thun ist diese Saison in der U21 B Westgruppe das Mass aller Dinge, er führt die Tabelle deutlich an. Es war klar, dass wir hier als Aufsteiger der klare Aussenseiter sind. Nichts desto trotz hat man in den letzten Jahren schon der eine oder andere Exploit realisiert und so nahm man sich einiges vor.

Dynamo Burgdorf vs. Powermäuse Brugg

Dynamo Burgdorf hatte nach den letzten beiden Niederlagen Einiges gutzumachen, weshalb sie entsprechend ambitioniert ins Spiel gegen Brugg stiegen. Aggressivität und volle Bereitschaft hatte Trainer Rentsch gefordert, die Burgdorfer sollten loslegen wie die Feuerwehr. Die einzige Feuerwehr kam in der Startphase jedoch aus dem Aargau. Die Burgdorfer waren immer einen Schritt zu spät, liessen jegliche Aggressivität vermissen und die Brugger kamen zu den besseren Chancen. Symptomatisch dafür dient die Szene, welche zum 1:0 für die Gäste führt: Burgdorf bleibt in der Vorwärtsbewegung hängen, kommt überall einen Schritt zu spät und die Aargauer vollenden perfekt. Wenig später kassierten die Burgdorfer auch noch einen Treffer in Unterzahl, nachdem die Gäste herrlich durch den ganzen Slot gespielt hatten. So kam die erste Pause für die Emmentaler gerade recht.

Leider konnte das Damen I nur einen Punkt aus der zweiten Meisterschaftsrunde in Sursee gewinnen.

Die U21 Junioren verlieren ein Offensivspektakel erster Güte (23 Tore in 60 Minuten!) ärgerlich mit einem Tor Unterschied. Das durchaus schlagbare Eggiwil war in der Startphase aller drei Drittel einfach wacher, dies machte der Unterschied.

Das erste Drittel begann sehr schlecht für uns. Nach nur 4 Minuten stand es schon 2:0 für den Gegner. Wir waren einfach nicht bereit für das Spiel und es musste sich etwas ändern. Doch wir konnten uns nicht steigern und Eggiwil schoss bis zur 10. Minute zwei weitere Tore.

Nach der knappen 5:4 Niederlage im vorderen Spiel gegen Aargau United und somit der zweiten Niederlage in Folge stand heute das Spiel gegen Langenthal Aarwangen an.

Die Langenthaler begannen stark und setzten Burgdorf unter Druck, was schon in der 4. Minute zum Führungstreffer für die Heimmannschaft führte. Kurz darauf leisteten sich die Langenthaler eine zwei Minuten Strafe, welche die Burgdorfer aber nicht ausnützen konnten.  Kaum war Langenthal wieder komplett, bauten sie ihren Vorsprung auf zwei Tore aus. Erst kurz vor Ende des ersten Drittels gelang Andreas Sieber auf Pass von Janis Häberli das Tor zum 2:1 Anschlusstreffer.

Im Rahmen unseres Sommerfestes vom 8. August fand der alljährliche Sponsorenlauf statt. Dieser ist für uns eine wichtige Einnahmequelle, um die Mitgliederbeiträge tief zu halten. Wie üblich werden die 3 besten Sammler mit Gutscheinen von unserem Ausrüster Ochsner Hockey Pro Shop Ittigen belohnt! Es sind dies:
1. Rang: Pulver Sven, C-Junior: 723.- gesammelt!
2. Rang: Buri Cedric, E-Junior: 448.- gesammelt!
3. Rang: Weyermann Jürg, U18 Junior: 340.- gesammelt!
Herzliche Gratulation euch drei (und auch allen anderen Sammler!), tolle Leistung!
In den nächsten ca. 3 Wochen wird euch im Training der Gutschein überreicht!


 

Am vergangenen Samstag konnten wir dank einem starken Schlussdrittel ein lange sehr ausgeglichenes Spiel für uns entscheiden und somit die ersten Punkte von einem Auswärtsspiel mit nach Hause nehmen. Eine tolle Teamleistung führt zu diesem Erfolg! Den Gegner Biel-Seeland kannten wir schon aus der vergangenen Saison, da die Bieler ebenfalls in die Stärkeklasse B aufgestiegen und sehr erfolgreich gestartet sind. Weil schon in der letzten Saison die Spiele gegen Biel sehr hart umkämpft gewesen waren, wussten alle, dass dieses Spiel nicht einfach wird.

Als letztes der UHC-Teams startete das Herren Zwei vergangenen Sonntag in die Saison 2015/2016.

UHC Burgdorf – UHT Schangnau 8:2 (4:1)

Trotz einigen Absenzen reisten die Burgdorfer mit einer Zehnköpfigen Delegation ins Wallis. So wurde Neo-Spielertrainer Bäri Wiedmer gezwungen, selber zum Stock zu greifen, sodass die Gelben mit drei Linien agieren konnten. Gleich von Beginn weg wurde ersichtlich, mit welchem taktischen Konzept die Punkte geholt werden: Viel Ballbesitz, Tempoverschärfung zur richtigen Zeit, Geduld und klare Raumaufteilung im Offensiv-Spiel sollen es sein. Bereits im ersten Spiel ging der Plan wunderbar auf.

Matchbericht vom 11.10.2015

UHC Burgdorf – UHC-Biel-Seeland II 12 : 0

Die zweite Matchrunde der Saison 15/16 stand vor der Tür. Die UHC Burgdorf-Frauen sowie der Trainer mit neuer Unterstützungskraft wollten das gleiche Ziel verfolgen: an der ersten Runde anknüpfen und 4 weitere Punkte holen.