UHC Burgdorf - TSV Unihockey Deitingen 4:1

In der ersten Halbzeit viele Chancen auf unserer Seite doch die Tore wollten nicht fallen. Mit dem Schlusspfiff der ersten Halbzeit gingen wir dann trotzdem noch in Führung. In der zweiten Halbzeit ging es für uns viel einfacher und wir schossen noch drei weitere Tore. Während der ganzen Partie spielten wir gut unser Spielsystem (W-System) und verhinderten dadurch das der Gegner ins Spiel kam.

In der alten Schützenmatte bereiteten wir uns auf einen unbekannten Gegner vor, der in der vergangenen Saison den Aufstieg in die zweite Liga geschafft hatte. 

UHC Burgdorf – UHC Fricktal 4:3

Voll motiviert sind wir, leider nur mit zwei Linien gegen den Gegner UHC Fricktal angetreten. Unser Gegner konnte mit drei Linien antreten. In der ersten Halbezeit ging UHC Fricktal mit zwei Toren in Führung. Wir haben gekämpft und konnten so ebenfalls noch in der ersten Halbzeit durch zwei Tore von Mathias Reber ausgleichen.

Es waren kuriose Schlussminuten. Als der Zeiger bei 59:59 stehen blieb gab es grosse diskussionen zwischen Schiedsrichter, Matchpult, Burgdorf und Sursee. Es stand 6-5 für Burgdorf, Sursee in Unterzahl, als kurz vor dem Spielunterbruch und nach einem Stockschlag der Zentralschweizer der Schiedsrichter eine weitere Strafe gegen Sursee aufschob.

Der zweite Spielsonntag fand in Schüpfen statt. Am frühen Nachmittag besammelte sich das Team in der Sporthalle. 

Der 1.Gegner ist das Team vom UHC Seedorf BE.

Zum Abschluss der Herbstferien haben die sich die Junioren D und E zu einigen zusätzlichen Trainingseinheiten zusammengefunden. Während die Junioren D, welche bereits in die Meisterschaft gestartet sind, ihr Können von Donnerstag bis Samstag vertieften,

Am Samstag traf sich das Fanionteam aus Burgdorf an der Kappe des Bielersees fürs Rencontre gegen das einzige billingue Team der Gruppe. Die Bieler sind bekannt für temporeiche Gegenstösse und Bälle über die Mittelachse. 

Nachdem die Junioren U21 nach einem guten Spiel doch noch 4:5 gegen Schwarzenbach verloren, wollte es das Herren 1 resultatmässig besser machen. Das dies gegen Schwarzenbach nicht einfach ist, zeigt die Vergangenheit. Obwohl die gefühlt letzten zehn Partien immer sehr knapp waren, konnte der UHC Burgdorf nur eine davon für sich entscheiden. Umkämpft war die Partie auch diesmal, jedoch mit dem besseren Ende für die Emmenstädter.

Am frühen Sonntagmorgen reist das Damen 2 nach Zollbrück. Noch etwas müde, aber voller Tatendrang startet das Team die Saison 2019/2020 mit dem Gegner UHC Yardstix Walterswil.
Von Anfang sind beide Linien vom UHC Burgdorf aktiv und greifen den Gegner an. Nach knapp 2 Spielminuten erzielt das Team von Burgdorf den 1.Treffer. Die beiden Linien machen weiterhin Druck auf das gegnerische Tor.

Das Herren 1 reiste am Samstagabend nach Wohlen um sich mit den vereinten Aargauern zu messen. Da beide Teams ihr erstes Meisterschaftsspiel gewinnen konnten, war es bereits ein sehr früher Spitzenkampf.

Der Start in die Partie verlief nicht nach dem Gusto der Burgdorfer.