Letzte Spiele...

Nach einem starken ersten Match, in dem wir die Chancen nicht genutzt hatten, wollten wir es im zweiten Match gegen den UHC La-Chaux-des-Fonds besser machen.

Dies zeigten wir gerade im ersten Einsatz, als Leandro Jost das 0:1 erzielte. Kurze Zeit später traf Marc Aeby zum 0:2. Nach neun Minuten erzielte Marco Leuenberger das 0:3. Nach dem 0:3 nahm der UHC-La-Chaux-des-Fonds ein Timeout. 

Von diesem Moment an war das Spiel sehr ausgeglichen. Der UHC La-Chaux-des-Fonds kam jedoch besser ins Spiel und durch zwei Unkonzentriertheiten unsererseits, erzielten sie das 1:3 und den Anschlusstreffer zum 2:3.

Vor der Pause konnten wir noch einmal auf 2:4, durch Michael Simmen, erhöhen. Leider erzielte auch der UHC La-Chaux-des-Fonds vor der Pause noch einmal ein Tor. Somit gingen wir nach einer starken ersten Halbzeit in die Pause.

In der zweiten Halbzeit konnten wir nicht an unser Spiel anknüpfen. Durch einen weiteren Gegentreffer verloren wir ein wenig das Selbstvertrauen und den Mut, um weiter aktiv anzugreifen und vorwärts zu spielen. Als wir zirka sieben Minuten vor Schluss noch das 5:4 hinnehmen mussten, waren wir in diesem Spiel das erste Mal in Rückstand. 30 Sekunden vor Schluss nahmen wir noch das Timeout und gingen volles Risiko ein, um wenigstens <einen Punkt aus Basel mit nach Hause zu nehmen. Leider konnten wir den Ausgleich nicht mehr erzielen.

Nach zwei starken Leistungen fuhren wir enttäuscht und ohne Punkte nach Burgdorf zurück.