×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

UHC Oekingen II – UHC Burgdorf 4 : 6

An diesem Frühlings-Sonntag war das Damen II mit einem Kader von 10 Feldspielerinnen und einer Torhüterin parat für die nächste Runde.

Die 12:1 Niederlage aus dem Hinspiel war den Burgdorfern immer noch im Gedächtnis. Entsprechend hohe Ambitionen hatten sie an dieses Spiel, zumal der Abstiegskampf noch nicht ausgestanden ist.

Wie so oft in dieser Saison verbauten sich die Emmentaler einen Erfolg sehr früh. Es war noch in einmal eine Minute gespielt, als der Ball ein erstes Mal hinter Schöni einschlug. Burgdorf war bemüht, sich nicht aus der Fassung bringen zu lassen, trotzdem war man in diesen Startminuten immer einen Schritt zu spät. So auch, als nach knapp fünf Minuten ein Hocheckschuss abgegeben wurde – 2:0 für Biel.

 

Am Samstag 13.2 fuhren wir am Mittag nach Estravayer wo wir Kart fahren gingen. Nach einem gutem Rennen fuhren  wir nach Freiburg, wo wir am Abend Match hatten. In der Nähe der Halle gingen wir am Nachmittag  noch etwas essen um uns für den Match zu stärken. Nach einer guten Match Vorbereitung gingen wir hoch motiviert in den Match der genau um 20:00 begann. 

Gegen die Powermäuse Brugg zeigten die Burgdorfer zuletzt eine sehr gute Leistung und reisten als Sieger aus dem Aargau heim. Nun sollte sich gegen Schwarzenbach zeigen, ob diese Tendenz gehalten werden kann. Der Spielbeginn liess dies zumindest hoffen, gleich im ersten Einsatz hatten die Gastgeber zwei Grosschancen, scheiterten aber am stark reagierenden Goalie Rufener von Schwarzenbach. In diesem Stil ging es weiter, Schwarzenbach wurde in dieser Startphase richtiggehend überrollt, allerdings war die Chancenauswertung der Burgdorfer bis dahin kläglich.

Nach einer durchzogenen Hinrunde mit einer Klassierung in der unteren Tabellenhälfte war das Ziel des Damen I klar: Wir wollten das Feld von hinten aufrollen und den Anschluss an die vordere Tabellenhälfte schaffen.

UHC Burgdorf vs. UHC Powermäuse Brugg

Gegen die Powermäuse aus Brugg hatten die Burgdorfer noch eine Rechnung offen, die empfindliche 1:6 Niederlage aus dem Hinspiel war nach wie vor präsent. 

 

Dieses mal hiess der Gegner erneut UHC Thun und war auch in Burgdorf der klare Favorit. Bisher haben die überragenden Thuner jeden Match gewonnen. Jedoch wissen wir das nichts unmöglich ist und hofften, den Match mit etwas zählbarem zu beenden.

 

Wie so oft in dieser Saison nahmen sich die Dynamos für dieses kapitale Spiel gegen ULA enorm viel vor, um dann kurz nach Spielbeginn einem Rückstand nachzurennen.

Matchbericht vom 17.01.2016

UHC W.W. Schüpfen-Busswil – UHC Burgdorf 7 : 13

Im neuen Jahr startete Burgdorf in aller Morgenfrühe in Schüpfen gegen das Heimteam. Bereits nach 1 Min. wurde Freistoss für unsere Damen gepfiffen: schöne Übergabe wurde mit dem 0:1 belohnt. Gerade darauf kam ein guter Buebetrickli-Versuch.

An diesem Sonntag fuhren wir zu einem sehr wichtigen Spiel nach Zollbrück. Der Gegner hiess Eggiwil und wir wussten, dass wir mit einem Sieg in der Tabelle nach vorne stossen könnten. Trotz einigen Absenzen gingen wir optimistisch und motiviert ins Spiel.