DatumHeimGastErgebnis
17.03.Corcelles-Cormondrèche - He 2. Liga7 : 8

Skorpion Emmental Zollbrück III vs. UHC Burgdorf II (11:5)

Sonntag um 9:00 Uhr in der Morgenfrühe startete der wohl spannendste Match des ganzen Tages in Krauchthal. 23 Zuschauer haben sich so früh schon in der Halle angesammelt, 4 davon für uns Burgdorferinnen. Diesen galt es, einen Sieg zu zeigen. Schon nach ein paar Sekunden gab es bereits einen Freistoss für uns, leider kann der Goalie knapp abwehren. Die Gegner sind wach, sie kommen mehr. Doch können wir uns durchringen und erzielen nach etwa 5 min. Das 0:1!

Gegner hinter unserem Tor, unsere Verteidigerin eigentlich dran noch gegnerin macht raschen Bubentrick und schiebt den Ball zwischen Pfosten und Goaliehänden ins Tor zum 1:1. Bereits nach 10 Minuten Spielzeit kommen die Gegnerinnnen zu zweit hinter unser Tor! Doch können wir uns gut aus dieser Situation lösen. Wir zeigen eine wunderbare Auslösung mit Abschluss, leider landet der Ball nicht ganz im Tor. Da kommen die Gegnerinnen, zeigen eine schöne Auslösung und spielen unsere Spielerinnen aus zum 2:1. Es folgt eine 2 min. Strafe gegen Skorpions wegen Stockschlag. Diese müssen wir für uns ausnutzen. Doch verläuft das Überzahlspiel nicht ganz nach Vorlage, wir vergeben 2x unser Spiel und haben 2x Glück, da der Gegnerschuss durch unseren Pfosten abgewehrt wird. Die Skorps geben vollgas, wir haben etwas Glück und einen super Goalie! Während des Spiels sind wir immer etwas hintennach, etwas zu langsam, so lösen sie aus, ein rascher Pass folgt und schon erfolgt der Abschluss zum 3:1.

Nach der Pause sind die Gegnerinnen nach wie vor offensiv doch wir sind dran. Unser Goalie hält auch wenn sie zwischendurch auch etwas Glück hat. Eine offensive Aktion unsererseits wird ebenfalls durch den Goalie abgewehrt. Doch sind wir noch dran und können durch einen guten Zug das 3:2 erzielen. Auch weiter folgt ein schönes Zusammenspiel doch die UHCB Spielerin verhaspelt den Ball mit den Füssen, eine Gegnerin ist sogleich da und kann ihn im Tor versenken zum 4:2. Wir zögern aber nicht, können übers Spielfeld nach forn und schon erfolgt das 4:3. Die Skorpions sind weiterhin offensiv, wir sind zwar dran aber der Schuss fliegt neben uns durch und landet sauber berechnet in einer Torecke zum 5:3. Dann kassieren wir auch noch eine 2 min. Strafe wegen Stockschlag. Diese dauert dann auch nicht lange, so erfolgt ein Pass einer Gegnerin vor unserem Tor hindurch auf die andere Seite wo eine steht und den Ball zum 6:3 verwertet. Wir erhalten noch die Chance auf einen Penaltytreffer. Die Spannung ist gross, unsere Schützin geht langsam auf den Goalie zu, doch fliegt der Ball neben dem Tor durch. Umstellung der Linien. Nach Kampf vor dem Gegnertor können wir ein Tor erzielen 6:4. Doch währt dies nicht lange und die Gegnerinnen erhöhen auf 7:4 bzw. Kurz danach sogar auf 8:4. 4 min. vor Schluss nimmt Burgdorf den Goalie raus und versucht mit einem 4 gegen 3 noch einige Tore zu erzielen. Doch nach Ballverlust können die Gegner das 9:4 verwerten. Das 10:4 folgt, doch ist es quasi ein Eigentor unserer Torhüterin. Kurz vor Schluss können wir immerhin noch das 5. Tor erzielen. Doch bevor das Spiel abgepfiffen wird machen die Skorps das 11:5.

 

UHC Burgdorf II vs. UHC W.W. Schüpfen-Busswil II (5:2)

Der zweite Match startet dynamisch, wir haben einen guten Schuss doch der Goalie kommt aus dem Nichts und hält den Ball. Wir sind nochmals dran, zeigen eine gute Auslösung und tanzen um die Gegner rum und schon fällt das 1:0! Die Dynamik nimmt schon bald etwas ab, doch wir sind imemr noch dran, eine kann alleine vors Tor ziehen doch der Goalie hält. Beide Teams zeigen im weiteren Verlauf etwa gleich viel, einmal in der Offensive, einmal in der Abwehr. Wir erhalten eine Freistosschance, doch ist ein Fuss im Weg und verhindert ein Tor. Unsere Torschützin hält wie auch der Gegner viele Schüsse. Schüpfen an der Auslösung, wir sind nicht ganz dran und pflupf folgt auf einen Pass schon das Ausgleichstor 1:1. Kurz vor der Pause kann eine unsere den Ball, welcher schön vor dem Gegnertor platziert ist, ins Tor reinschaufeln zum 2:1.

Nach der Pause versuchen wir mit unserem gesamten Kader, also mit 3 Linien, frischen Wind aufs Spielfeld zu bringen. Es folgen wenige Abschlüsse beiderseits, doch unser Goalie hält alle souverän. Freistoss für die Gegner, wir sind nicht genug dran, unser Goalie kommt aus dem Tor um den Ball zu schnappen was leider nicht ganz klappt und schon erhält eine Gegnerin die Chance den Ball ins quasi leere Tor zum 2:2 zu schiessen. Wir stellen wieder auf 2 Linien um und nur wenige Sek später sind wir wieder in Führung mit 3:2. Schüpfen versucht sich nun noch im 4 gegen 3, doch eine Burgdorferin kann sich den Ball ergreifen, dreht sich damit einmal um sich selbst und schiesst fast übers ganze Spielfeld ins leere Tor zum 4:2. Zum Schluss können wir nochmals ein schönes Tor verbuchen und schliessen das Spiel mit einem 5:2 Sieg ab!